Zum Hauptinhalt springen

Mai

Fr 6.5. 
Auf der Spur von Fledermaus und Co – eine Dämmerungswanderung  mit Natagora/BNVS  

Wir begleiten den Wald in die Nacht. Langsam gewöhnen sich unsere Sinne an die Dunkelheit. Ungesehenes, Unerhörtes, Unheimliches erwartet uns dabei. Still werden, lauschen, dem Rauschen der Bäume zuhören hat ebenso Platz wie spielen, aktiv sein und die ungewohnte Umgebung erkunden. Für alle, die schon immer mal unvergessliche Stunden im Wald erleben wollten...  
TP: Freitag, 6. Mai um 20 Uhr am KuKuK, deutsches Zollhaus an der Eupener Straße/Grenzübergang Köpfchen 
Mitzubringen: "dem Wetter angepasste Kleidung", festes Schuhwerl, gute Laune... 
Dauer: ca. 2,5 Stunden 
UKB: 8 € für Mitglieder – 10 € für Nichtmitglieder  
Anmeldung und Infos: Michael Zobel: +49(0)1718508321  oder  info@zobel-natur.de 

So 15.5.
Waldbaden

“Baden in der Waldluft” oder kurz “Waldbaden” ist eine Naturheilmethode 
(Shinrin-yoku) aus Japan. Darunter wird das Spazieren mit allen Sinnen durch den Wald verstanden. Während des Spaziergangs (ca. 3-4 Km) können die Teilnehmer den Wald, die Natur, mit allen Sinnen erfahren, die Atmosphäre des Waldes genießen und in einer "inneren" Welt eintauchen. 
Es geht nicht darum den Wald wissenschaftlich zu erkunden, sondern vielmehr unseren eigenen Rhythmus zu verlangsamen, zu spüren, Gerüche wahrzunehmen, zu fühlen und unserem Körper einen "Frei-Raum" zur Entfaltung geben.  
Die angeleiteten Atem- und Geh-, Achtsamkeit-, Mediation-übungen und Wahrnehmungen im Wald sollen unser Wohlbefinden stärken und innere Ruhe fördern. 
Die Natur aktiv und konzentriert zu genießen ist gesundheitsfördernd, stärkt das Immunsystem und wirkt dem alltäglichen Stress entgegen. 
Keine Vorkenntnisse möglich, zugänglich für Jung und Alt! 
TP: Sonntag, 15. Mai um 14 Uhr an der Molkerei in Sankt Vith (Prümer Straße)  
Dauer: ca. 2,5 Stunden 
UKB: 8 € für Mitglieder/10 € für Nichtmitglieder 
Anmeldung und Infos: Leo Freichels 0479/84 60 01  
freichels-chasse@skynet.be 

Do 19.5.    +++ Ausgebucht ! +++
Augen auf beim kulinarischen Spaziergang 

Ein Wildkräuter Workshop mit Natagora/BNVS  
Die Naturschutzorganisation Natagora/BNVS organisiert Saison angepasste Ateliers rund um die Zubereitung von essbaren Wildpflanzen und -beeren für alle, die es „wild“ auf ihrem Teller mögen. Wer sich in Wald und Flur auskennt, der kann aus selbst gesammelten Kräutern und Beeren ein ganz besonderes Menü zusammenstellen. Einen Überblick über die „wilden“ Genüsse und wie man sie zu kulinarischen Köstlichkeiten zubereitet, natürlich konserviert und deren Heilwirkungen, verschafft die Referentin Sabine Cremer. Warum weit fahren, wenn das Gute doch so nahe liegt und uns als kostenlose Nährstoffbombe zur Verfügung steht. Der Kurs findet in der Outdoorküche der Referentin statt und dauert ca. 4 Stunden.  
TP: Do, 19. Mai um 13 Uhr – Seestraße 13 in Bütgenbach. Weitere Kurse finden am 1. Juli und 4. Oktober statt.  
UKB: 20 € für Mitglieder, 25 € für Nichtmitglieder 
UKB für alle 3 Kurse: 53 € für Mitglieder, 66 € für Nichtmitglieder 
Mitzubringen: Korb/Stoffbeutel und kleine Schraubgläser 
Anmeldung und Infos: 080/448144 oder info@natagora-bnvs.be  

So 22.5.
Artenvielfalt in Naturschutzgebieten 

Mit Natagora/BNVS entlang der NSG Großweber- und Kolvenderbach
Am Sonntag, 22. Mai organisiert Natagora/BNVS eine große Wanderung von ca. 20 km entlang der NSG Großweber- und Kolvenderbach. Der Gesang des Schwarzspechts ist häufig aus den nahe liegenden Wäldern zu hören. Und an den Bachufern sind die Wasseramsel sowie die Gebirgsstelze häufig zu Gast. Dieses Gebiet, mit einer Vielzahl an Vogel-, Insekten- und Pflanzenarten, bietet die Möglichkeit, mit José Breuer auf eine außergewöhnliche Entdeckungsreise zu gehen.
Die ca. 6stündige startet um 9 Uhr an der Kirche in Herresbach. Mitzubringen sind, neben festem Schuhwerk, ausreichend Verpflegung.
Infos: José Breuer 0478/249303

Do 26. - So 29.5.  +++ Ausgebucht ! +++
An den Rhein 

Viertägige Trekking Tour mit Natagora/BNVS  
Diese Tour startet am Donnerstag, 26. Mai in Losheimergraben und endet am Sonntag, 29. Mai in Brohl-Lützing. Bei der Strecke handelt es sich um eine abwechslungsreiche, sportliche Route mit vielen Höhenmetern für die Kondition und Trittsicherheit erforderlich sind.  Die Tagesetappen belaufen sich von 22 bis 28 km.  Jeder Wandertag wird garantiert zu einem Highlight. Übernachtet wird in Ripsdorf in der Pension Breuer. Gewandert wird am ersten mit dem kompletten Gepäck. Während der 2., 3. und letzten Etappe reicht ein kleiner Rucksack mit Proviant.  
Der Unkostenbeitrag beläuft sich auf 210 Euro für Mitglieder und 240 € für Nichtmitglieder. Im Preis einbegriffen sind 3 Übernachtungen mit Frühstück, der Personentransport zwischen den Etappen und der Rücktransport von Brohl-Lützing nach Losheimergraben.  
Anmeldung: 080/448144 oder info@natagora-bnvs.be 
Infos: Edmund Reuter 0472/966606 oder edmund.reuter@gmail.com 

Do 27.5. 
Netzwerk Natur Ostbelgienpräsentiert „Belgiens wilden Osten“
Mehrere Organisationen, die sich in der Deutschsprachigen Gemeinschaft für Naturschutz einsetzen, möchten gemeinsam vorgehen. Es sind AVES-Ostkantone, Natagora/BNVS, der Naturpark Hohes Venn Eifel und das Zentrum Haus Ternell.
m Kräfte zu bündeln und in der Öffentlichkeit wirksam aufzutreten, sollen zunächst gemeinsame Informationsveranstaltungen organisiert werden.
Den Auftakt bildet ein Vortragsabend am 27. Mai in Eupen zum Thema „Belgiens wilder Osten“. Referent ist der Biologe Dr. Frank Vassen.
r beschreibt die bemerkenswerte Vielfalt der Naturschätze Ostbelgiens und kann mit seinen Bildern und Erläuterungen selbst erfahrene Naturschützer ins Staunen versetzen.
Die Veranstaltung findet um 19.30 Uhr im Alten Schlachthof in Eupen statt.
Der Eintritt ist frei.
nfos: 080/448144 oder info@natagora-bnvs.be

So 29.5. 
Farben aus Pflanzen und Erde

Wolle und Papier mit Naturfarben färben  
Ein Workshop mit Natagora/BNVS 
Ob Grasgrün, Rainfarngelb, Mohnrot oder Kohlrabenschwarz – die Erde und was auf ihr wächst leuchtet in tausend Farben. Aber wie kommt die Farbe auf Wände, Wolle und Papier? Die Teilnehmer werden die Farben von den Bäumen pflücken, in der Erde nach rotem Ocker graben und stellen Birkenblätterwolle, Wandfarbe aus Quark und giftgrüne Holundertinte her.  
TP: Sonntag, 29. Mai um 15 Uhr am Naturcamping Hammerbrücke (Hammerweg in Lontzen) 
Dauer: ca.3 Stunden 
UKB: 8 € für Mitglieder, 10 € für Nichtmitglieder, 6 € für Kinder 
Anmeldung und Infos: Kirsten Evenschor 087/783126 oder kirsten@natur-aachen.de 

Auf Social Media teilen :Email

Unterstützen Sie Natagora

Sie lieben die Natur? Helfen Sie ihr!

Beteiligen Sie sich mit Natagora/BNVS am Naturschutz in Ostbelgien. Geben Sie der Natur Ihre Stimme, indem Sie Mitglied von Natagora/BNVS werden. Unterstützen Sie als Ehrenamtlicher aktiv unsere Aktionen.

ICH WERDE MITGLIEDMITMACHEN

Spenden

Ihre Spenden ermöglichen alle Aktionen von Natagora BNVS zugunsten der Artenvielfalt. Steuerliche Absetzbarkeit ab 40 € Spenden pro Jahr.

ICH MACHE MIT