Zum Hauptinhalt springen

März

Fr 4.3.
TeeNature in action 

Bevor der Schulstress nach den Karnevalsferien wieder losgeht, startet Natagora/BNVS am Freitag, 4. März mit einer neuen Jugendgruppe.  Außergewöhnliche Projekte, spannende Aktionen, Spaß, Natur pur, coole Freizeitaktivtäten – das und noch vieles mehr bietet Natagora/BNVS für Teenager ab 13 Jahren an.  
Während des ersten Treffens wird sich alles um das Thema „Feuer und Flamme“ drehen. In den Osterferien, am 14. April und in den Allerheiligenferien, am 3. November, könnt Ihr herausfinden, wie man ohne moderne Hilfsmittel in der Natur lebt. Unser „Specialguest“ ist dann der Wildnispädagoge Pascal Koch. Wild geht es auch im Juli bei den TeeNaturen zu, denn vom 6. bis 8. Juli erobern wir den Wildnistrail im Nationalpark Eifel.  
Start ist dann am 4. März um 9.30 Uhr. Der Treffpunkt ist die Grillhütte am Waldlehrpfad in Heppenbach.  
Mitzubringen: alte Kleidungsstücke, festes Schuhwerk, ein Picknick und gute Laune. Der Unkostenbeitrag für diesen TeeNature Actiontag beträgt 7 € für Mitglieder und 10 € für Nichtmitglieder.  
Anmeldung und Infos: 080/448144 oder info@natagora-bnvs.   

Sa 5.3.
Naturpflege im NSG Rechter Bach 

Am Samstag, 5. März wird die Naturschutzvereinigung Natagora/BNVS Naturpflegearbeiten im Naturschutzgebiet des Rechter Bachtals durchführen. Während dieses ca. 4stündigen Workcamps werden einige Parzellen von Gebüsch befreit, damit sich dort eine offene Vegetation wieder entfalten kann. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.
Es handelt sich um leichte Pflegearbeiten, an denen sich ein jeder problemlos beteiligen kann.
Wichtig sind wetterfeste Kleidung, Stiefel, Arbeitshandschuhe, Astschere, Säge (falls vorhanden). Für eine warme Suppe und Getränke wird gesorgt.
Treffpunkt: 10.00 Uhr an der Kirche in Recht
Dauer: ca. 4 Stunden
Infos erteilt Guido Arimont: 080/221328

Fr 11.03. 
Life „Ardennentäler“ 

Am Freitag, 11. März organisiert die Naturschutzorganisation Natagora/BNVS einen Infoabend zum neuen Life Projekt „Ardennentäler“.  
Es trägt auch die Bezeichnung „ökologische Wiederherstellung von Flüssen und Wäldern in den steilen Tälern der Einzugsgebiete von Ourthe, Amel, Weser und Our“.  
Hauptziel ist die ökologische Wiederherstellung von Lebensräumen in den Flusstälern der nordöstlichen Ardennen, verbunden mit dem Schutz von Arten von gemeinschaftlichem Interesse (im Sinne der Natura-2000-Bestimmungen). 
An diesem Abend werden die beiden Projektbeauftragten Charlotte Bontinck und Dominik Arens, den Besuchern verdeutlichen, welche Hauptziele das Projekt verfolgt sowie welche Zielarten und Habitate betroffen sind. 
TP: Freitag, 11. März um 20 Uhr im Umweltbildungsraum von Natagora/BNVS – Medell, Hervert 47 – Amel.  
Der Eintritt ist frei.  
Aus aktuellem Anlass bitten wir um eine Anmeldung unter 080/448144 oder info@natagora-bnvs.  

So 13.3.
Frühlingswanderung für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung  

Die Teilnehmer treffen sich um 14 Uhr am Bahnhofskiosk unweit des Ravels und werden dann in den Raerener Wald eintauchen, der in dieser Gegend größtenteils aus altem und jungem Mischwald mit kunterbuntem Unterholz besteht und sicherlich einen bleibenden Eindruck hinterlassen wird. Teils geht es auch über den Naturlehrpfad und an alten Hecken vorbei, die zum Glück noch zahlreich hier die Landschaft durchziehen. Abschließend geht es dann wieder zurück zum Bahnhof, wo wir die Wanderung bei einem guten Bier oder einem anderen erfrischendem Getränk beschließen werden. Diese Wanderung ist auch für Rollstuhlfahrer geeignet.  
TP: Sonntag, 13. März 2022 um 14 Uhr am Bahnhofskiosk in Raeren (TEC Halt Eifeler Hof), Langenbend  
Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.  
Infos: Ralf Zilles 0473/749580 

Fr 18.3. 
Jahresinfoversammlung

Jährlicher Informationsabend von Natagora/BNVS
Rückblick- Ausblick- Austausch
Am Freitag, 18. März findet um 19.30 Uhr nach zweijähriger Pause nochmals ein Informationsabend der Naturschutzvereinigung Natagora/BNVS im Bildungsraum von Natagora/BNVS in Medell- Hervert 47 A statt.
An diesem Abend werden die verschiedenen Arbeitsgruppen der Organisation das letzte Jahr Revue passieren lassen. Einige Mitglieder der Gruppe „Jugend trifft Natur“ werden unter anderem einen lockeren Rückblick über ihre vielfältigen Aktivitäten vorstellen.
Außerdem wird Alexander Rauw kurz über Neuigkeiten des Life Projektes „Nardus“ berichten und zusammen mit Marc Jacobs über die Neuankäufe von Naturschutzgebieten informieren.
Zu guter Letzt wird Frank Vassen über „Belgiens wilden Osten“ referieren. In seinem reichhaltig illustrierten Vortrag wird er auf die Besonderheiten der Geografie, des Klimas, des Bodens, der Lebensräume und der Artenvielfalt im „Wilden Osten“ Belgiens eingehen.
Mitglieder und naturinteressierte Personen können sich während der Infoveranstaltung aber auch über diverse Bildungsangebote informieren. Diese Angebote beinhalten verschiedene Kurse, themenbezogene Exkursionen, Referate, Bildungsreisen, Sensibilisierungsaktionen, Jugendarbeit und Naturpflege.
Der ausführliche Veranstaltungskalender ist auf der Internetseite www.natagora-bnvs.be zu finden oder im Sekretariat von Natagora/BNVS erhältlich.
Herzliche Einladung an alle. Infos unter: 080/44 81 44 oder info@natagora-bnvs.be

So 20.3.
Auf den Spuren der Frühblüher 

Eine Wanderung zur Seidelbastblüte mit Natagora/BNVS  
Am Sonntag, 20. März organisiert die Naturschutzorganisation Natagora/BNVS eine Wanderung von ca. 20 km rund um das Naturschutzgebiet Ensebach-Obere Our. Thema der Wanderung ist unter anderem der Seidelbast, eine Pflanze, die noch selten zu sehen ist und schon von weitem mit ihrer rosa Blütenpracht leuchtet.  
TP: Sonntag, 20. März um 9 Uhr an der Kirche in Lanzerath (Dauer: ca. 6 Stunden) 
Mitzubringen: festes Schuhwerk und Rucksackverpflegung 
Infos erteilt José Breuer: 0478/24 93 03 
Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.  

Sa 26.3. 
Naturpflege im NSG Untere Our  

Am Samstag, 26. März wird die Naturschutzvereinigung Natagora/BNVS Naturpflegearbeiten im Naturschutzgebiet Untere Our am Federbach durchführen.  
Dieses Gebiet befindet sich in der Nähe von Richtenberg und erstreckt sich teils bis an die Grenze zum Großherzogtum Luxemburg.  In den feuchten, extensiv beweideten Talsenken des recht kleinen Schutzgebietes findet sich eine artenreiche Feuchtwiesenflora, mit Mädesüß, Sumpfblutauge und zahlreichen Orchideen.  
Während diesem ca. 4stündigen Workcamp werden Zäune und Gebüsch entfernt, um eine bessere Beweidung und später eine offenere Vegetation zu ermöglichen.  Alle Interessenten sind herzlich eingeladen. 
Mitzubringen sind wetterfeste Kleidung, Stiefel, Arbeitshandschuhe, Astschere, Zange, Säge (falls vorhanden). Für das leibliche Wohl wird gesorgt.   
Treffpunkt: 10.00 Uhr am Dorfsaal „An der Brücke“ in Lascheid.  
Infos erteilt Robert Kohnenmergen: 0471/50 33 47  

So 27.3.
Waldbaden

"Baden in der Waldluft” oder kurz “Waldbaden” ist eine Naturheilmethode
(Shinrin-yoku) aus Japan. Darunter wird das Spazieren mit allen Sinnen durch den Wald verstanden. Während des Spaziergangs (ca. 3-4 Km) können die Teilnehmer den Wald, die Natur, mit allen Sinnen erfahren, die Atmosphäre des Waldes genießen und in einer "inneren" Welt eintauchen.
Es geht nicht darum den Wald wissenschaftlich zu erkunden, sondern vielmehr unseren eigenen Rhythmus zu verlangsamen, zu spüren, Gerüche wahrzunehmen, zu fühlen und unserem Körper einen "Frei-Raum" zur Entfaltung geben.
Die angeleiteten Atem- und Geh-, Achtsamkeit-, Mediation-übungen und Wahrnehmungen im Wald sollen unser Wohlbefinden stärken und innere Ruhe fördern.
Die Na­tur ak­tiv und kon­zen­triert zu ge­nie­ßen ist ge­sund­heits­för­dernd, stärkt das Immunsystem und wirkt dem alltäglichen Stress entgegen.
Keine Vorkenntnisse möglich, zugänglich für Jung und Alt!
Mitzubringen: wetterfeste Kleidung, Sitzunterlage und kleine Rucksackverpflegung
TP: Sonntag, 27. März um 14 Uhr an der Molkerei in Sankt Vith (Prümer Straße)
Dauer: ca. 2,5 Stunden
UKB: 8 € für Mitglieder/10 € für Nichtmitglieder
Anmeldung und Infos: Leo Freichels 0479/84 60 01
freichels-chasse@skynet.be

 

Auf Social Media teilen :Email

Unterstützen Sie Natagora

Sie lieben die Natur? Helfen Sie ihr!

Beteiligen Sie sich mit Natagora/BNVS am Naturschutz in Ostbelgien. Geben Sie der Natur Ihre Stimme, indem Sie Mitglied von Natagora/BNVS werden. Unterstützen Sie als Ehrenamtlicher aktiv unsere Aktionen.

ICH WERDE MITGLIEDMITMACHEN

Spenden

Ihre Spenden ermöglichen alle Aktionen von Natagora BNVS zugunsten der Artenvielfalt. Steuerliche Absetzbarkeit ab 40 € Spenden pro Jahr.

ICH MACHE MIT