Zum Hauptinhalt springen

Juni

Do 2.6.
Ein Streifzug durch den Permakultur Garten 

Sommerexkursion durch Wildkräuter- und Permakulturgarten mit Natagora/BNVS
Am Donnerstag, 2. Juni organisiert die Naturschutzorganisation Natagora/BNVS eine Exkursion durch den Garten der Wildkräuterexpertin Karin Laschet. Darüber wird ihr erworbenes Wissen über die Permakultur, welches sie sich durch eine Ausbildung und jahrelanger Erfahrung aufgebaut hat präsentieren sowie zeigen, welche Wildkräuter essbar sind und sie genutzt werden können. Sie demonstriert anhand ihrer eigenen Nutzgärten (Hochbeete, Hügelbeete, Spalierobst, …) wie und warum sie angelegt wurden und wie sich die unterschiedlichen Bodenschichten zusammensetzen. Im Monat Juni liegt der Schwerpunkt auf die Mischkulturen, welche Pflanzen und Kräuter miteinander gute Nachbarschaften im Beet bilden und wie der Gärtner die optimale Zusammenarbeit mit den Bodelebewesen und Insekten fördert und somit einen besseren Ertrag, weniger Krankheiten und eine gesunde Biodiversität schafft. Natürlich wird im Anschluss auch die eine oder andere Zubereitung von Karin Laschet verköstigt. Diese Gartenexkursion dauert zwei Stunden. Die Kostenbeteiligung für Führung und Verköstigung beträgt 12 EUR für Mitglieder und 15 € für Nichtmitglieder von Natagora/BNVS.
TP: Donnerstag, 2. Juni um 19 Uhr an der Seminarküche „Naturgenuss“. Parkplatz: Wanderparkplatz auf der Lütticher Straße, an der Göhl in Kelmis/Neu Moresnet am Schild „Drei Grenzen“.
Mitzubringen: festes Schuhwerk Anmeldung: 080/448144 oder info@natagora-bnvs.be
Infos: Karin Laschet 0477/732896 oder karin.laschet@icloud.com

So 12.6.
Wo sind die blühenden Wiesen hin? 

Eine Exkursion mit Natagora/BNVS 
Im Rahmen des LIFE-Projekts „Nardus“ organisiert Natagora/BNVS eine ca. 2,5stündige Exkursion, um den Teilnehmern Hintergründe und Arbeiten in diesem Europäischen Projekt näher zu bringen. Auf dem Programm steht die Erkundung der renaturierten Borstgrasrasen und Bergmähwiesen. Diese beiden artenreiche Lebensräume waren bis vor einigen Jahrzehnten noch relativ häufig in unserer Region anzutreffen. Doch mittlerweile ist auch hier ein bedrohlicher Rückgang zu beklagen. Während der Exkursion wird auf die Vielfalt dieser Lebensräume hingewiesen und welche Rolle die Bewirtschaftung im Naturschutz spielt.  
TP: Sonntag, 12. Juni um 13.30 Uhr am Sekretariat von Natagora/BNVS – Herbert 47 A in Medell  
Infos: Alexander Rauw: 080/44 86 44 oder alexander.rauw@natagora.be  

Sa 18.06
Auf Schusters Rappen im Hochmoor 

Wanderung ins Hohe Venn mit Natagora/BNVS
Am Samstag, 18. Juni organisiert die Naturschutzorganisation Natagora/BNVS eine ca. 4stündige Wanderung ins Hohe Venn. In diesem einzigartigen Gebiet gibt es immer was zu entdecken, allerdings muss man oft sehr genau hinschauen. Hier werden Heideflächen und Moore geschützt und renaturiert, damit die typische Vennflora und –fauna weiterhin einen passenden Lebensraum vorfindet. Entdecken und genießen Sie diese besondere, schützenswerte Landschaft während dieser geführten Wanderung.
Treffpunkt: Samstag, 18. Juni um 14 Uhr auf dem Parking Nahtsief zwischen Eupen und Mützenich (ca. 900 m von der deutschen Grenze Mützenich auf der N67)
Mitzubringen sind Rucksackverpflegung und festes Schuhwerk
UKB: 8 € für Mitglieder/10 € für Nichtmitglieder
Infos und Anmeldung: Andrea Jost 0477/606825 oder andrea_jost@hotmail.de

So 26.6. Wandern, Natur und Musik in Grüfflingen - Naturtag und ostbelgischer Wandertag
Austragungsort des Naturtages von Natagora/BNVS ist in diesem Jahr das Dorf Grüfflingen. Die artenreichen Naturschutzgebiete „Braunlauf“, „Thommen“ und „Ulf“ liegen in unmittelbarer Nähe der Ortschaft. Treffpunkt für alle Naturliebhaber ist am Sonntag, 26. Juni der Saal Unitas. Der 25. Naturtag findet außerdem im Rahmen des ostbelgischen Wandertages statt. Auch dieses Jahr erwartet die Besucher wieder ein vielfältiges und spannendes Animations- und Unterhaltungsprogramm sowie einen Markt mit regionalen und Naturprodukten.
Wandern und Exkursionen
Um 10 Uhr startet die erste geführte ca. 3-stündige naturkundliche Exkursion mit dem Konservator der Naturschutzgebiete, Guido Schütz. Um 11 Uhr haben die Besucher die Möglichkeit, sich einer ca. 2,5-stündigen Exkursion zum Thema Färberpflanzen mit Gemmy Chasse anzuschließen. Alexander Rauw lädt um 13 Uhr zu einer weiteren naturkundlichen Exkursion ein. Die geschichtliche Wanderung „Von einer Römerstraße, Hügelgräbern, einer Wüstung und drei Kaisern“ startet um 14 Uhr und wird von Klaus-Dieter Klauser geleitet. 
Wer individuell wandern möchte, folgt den ausgeschilderten Strecken entlang der Naturschutzgebiete, wovon eine Strecke auch rollstuhl- und kinderwagengerecht ist.
Während des ganzen Tages steht ein Shuttle-Service mit einem Oldtimertraktor zur Verfügung, um die Wanderer sicher zum Wanderstart zu bringen.  
Kulinarisches
Für das leibliche Wohl aller Besucher sorgt die Natagora/BNVS-Kochtruppe, die vegane und vegetarische Köstlichkeiten anbieten wird. Auf dem Speiseplan stehen indisches Dal und Curry.  Selbstverständlich werden auch Fleischliebhaber auf ihre Kosten kommen. Nachmittags werden zusätzlich selbstgebackene Kuchen, Bioeis von Fairebel und Kaffee angeboten. Während des ganzen Tages sind an der Bar erfrischende Biosäfte, vollmundige Bioweine und ein regionales Bier erhältlich.
Musikalische Talente
Neben dem reichhaltigen Exkursionsprogramm gibt es jede Menge Aktivitäten für jedermann: ein Schnitzatelier, Butter im Fass herstellen, ein Gartenspiel, Bau von Nistkästen und Insektenhotel, Kutschfahrten und jede Menge Animationen für Kinder in Zusammenarbeit mit der KLJ Grüfflingen.
Und wie jedes Jahr wird es auch an musikalischer Unterhaltung nicht fehlen. Um 17 Uhr startet das Musikprogramm mit zwei talentierten Musikern. Ein faszinierendes Gitarrenkonzert, das den Besuchern garantiert Gänsehaut bescheren wird, wird der 16-jährige Markus Melchior aus Büllingen zum Besten geben. Ein weiterer Gast wird Alexander Ohles aus Deidenberg sein. Alexander ist vielen Musikliebhabern bekannt als Sänger und Gitarrist der Eifeler Folk-Pop-Formation “Strangers In The Universe“. Auf dem Naturtag wird er sein Soloprogramm mit Eigenkompositionen und Interpretationen bekannter Songs aus dem Folk- und Pop-Bereich präsentieren.
Der Natagora/BNVS Naturtag und der Wandertag der DG bieten nicht nur Wanderungen und Führungen in einer einzigartigen Naturlandschaft, sondern auch ein reichhaltiges Programm für die ganze Familie, bei dem jeder auf seine Kosten kommt. Der Eintritt ist frei.
Infos: 080/44 81 44 oder info@natagora-bnvs.be

 

Auf Social Media teilen :Email

Unterstützen Sie Natagora

Sie lieben die Natur? Helfen Sie ihr!

Beteiligen Sie sich mit Natagora/BNVS am Naturschutz in Ostbelgien. Geben Sie der Natur Ihre Stimme, indem Sie Mitglied von Natagora/BNVS werden. Unterstützen Sie als Ehrenamtlicher aktiv unsere Aktionen.

ICH WERDE MITGLIEDMITMACHEN

Spenden

Ihre Spenden ermöglichen alle Aktionen von Natagora BNVS zugunsten der Artenvielfalt. Steuerliche Absetzbarkeit ab 40 € Spenden pro Jahr.

ICH MACHE MIT