Natagora-BNVS

Natagora-BNVS

Logo Natagora-BNVS
Samstag, 4. Juli 2015
Willkommen auf der Seite von Natagora BNVS


Blauschillernder Feuerfalter © Photo: A. Rauw

Wir wollen Menschen für die Natur begeistern


Wir möchten Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist und die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten verfügt.

Natur bewahren und Zukunft sichern, das kann niemand allein bewältigen. Deshalb versuchen bei Natagora/BNVS, Mitglieder und Gönner gemeinsam dieses Ziel durch vielfältiges Engagement zu erreichen. Dabei steht konkreter Naturschutz durch den Ankauf und die Pflege schützenswerter Lebensräume genauso auf dem Programm wie wissenschaftliche Forschung.

Innovative Umweltbildung und Öffentlichkeitsarbeit sind ebenfalls Bestandteil unserer Arbeit. Und da Umweltschutz nicht vor Grenzen halt machen darf, gehört auch die partnerschaftliche Zusammenarbeit innerhalb der Euregio zu unseren Aktivitäten.

Natagora/BNVS ist eine dynamische Vereinigung mit einem vielfältigen Angebot für den Naturschutz (Studienfahrten, Seminare, Exkursionen, Pflegearbeiten, Vorträge, Kinder- und Jugendanimationen ….).


News:



Natagora BNVS

Exkursion ins Rechter Bachtal am Sonntag, 19.07.2015



Im Birkenbruchwald – Eine Exkursion ins Naturschutzgebiet Rechter Bachtal

Die Wanderung führt entlang des 7 Hektar großen Naturschutzgebietes , das von Birkenbruchwald auf Torfmoos geprägt ist. Dies ist ein wertvoller, besonders geschützter Biotop, denn hier gedeihen seltene Pflanzen wie Moosbeere, Wollgras, Sonnentau, geflecktes Knabenkraut oder Siebenstern. Das Gebiet ist auch ein Lebensraum für Insekten (Schmetterlinge), Amphibien und verschiedene Vogelarten. Um die Fläche offen zu halten, findet nach der Brutperiode eine extensive Beweidung mit Konik-Pferden statt.
Von dort führt die Strecke durch den Wald zum Weiler Houvegné, vorbei am malerisch gelegenen Schloss, bis zum Quellgebiet des Bennevi. Dieser Ort, wo die Gemeinden Stavelot, Trois-Ponts und St. Vith aneinander grenzen, ist wie ein Märchenwald.
Wir folgen dann dem Wasserlauf hinab entlang des naturbelassenen Tals mit Birken auf Moosflächen bis zum Ausgangspunkt an der Ochsenbaracke.
Die Streckenlänge beträgt etwa 6 km, und es sind gut 100 Höhenmeter zu überwinden. Zur Vogelbeobachtung sollte man ein Fernglas mitnehmen.
Die Dauer der Wanderung beträgt etwa 3 Stunden.

Wer interessiert ist, kann sich auch andere Naturschutzgebiete in Recht anschauen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
TP: Sonntag 19. Juli um 14 Uhr an der Kirche in Recht
Infos erteilt Guido Arimont: 080/22 13 28
Newsarchiv
 
Natagora-BNVS Medell, Hervert 47 A, 4770 Amel/Belgien, Telefon: 0032 80 44 81 44
Seite in 0.02793 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012