Veranstaltung 32. Do 02.08 – So 05.08.
Escapeardenne Lee Trail


In 4 Tagen von Ettelbrück nach Clerf (L)
Anmeldung und Infos: 080/44 81 44


Veranstaltung 33. Fr 03.08.
Trödelmarkt in Sankt Vith

Natagora/BNVS sucht Helfer

Um den Ankauf von neuen Naturschutzgebieten zu finanzieren, werden ehrenamtliche Helfer von Natagora/BNVS bei der Einweisung der Aussteller auf dem Trödelmarkt in Sankt Vith behilflich sein.

Der Ablauf ist ganz einfach. Interessierte Helfer treffen sich um 11 Uhr und werden bis ca. 16 Uhr den verschiedenen Ausstellern Anweisung zum Errichten ihres Standes geben. Am Donnerstagabend, 2. August findet ein kurzes Briefing statt, an dem die Freiwilligen auch teilnehmen sollten.

Wir freuen uns auf jeden Helfer, der einen wichtigen Beitrag zur Realisierung unserer Naturschutzprojekte leistet.
Bei Interesse einfach bei Francine Cremer melden: Tel. 080/44 81 44 oder info@natagora-bnvs.be


Veranstaltung 34. Sa 11.08.
Im Viriditas-Heilpflanzengarten


Am 11. August organisiert die Naturschutzorganisation einen geführten Rundgang im Heilpflanzengarten in Zusammenarbeit mit Michaela Schumacher-Fank. Von Jahr zu Jahr wächst die Zahl der Heilkräuter im Viriditas-Garten. Sie alle sind mit einem Namensschild versehen, doch es gilt mehr als nur ihre Namen zu kennen! Diese kleinen und großen Wesen wollen entdeckt, betrachtet und beschnuppert werden. Die moderne Kräuterhexe wird den Teilnehmern „ihre“ heimischen und fremdländischen Pflanzen vorstellen und viel Wissenswertes zu Heilkraft, Bestimmungsmerkmalen, Symbolik, usw. erzählen. Der Heilpflanzengarten ist auch für Menschen mit eingeschränkter Mobilität zugänglich.

TP: 14.30 Uhr bei Michaela Schumacher-Fank, Bergstraße 111 in Eupen
UKB: 5 € für Mitglieder, 7 € für Nichtmitglieder, Kinder gratis
Infos: 080/44 81 44


Veranstaltung 35. Di 14.08 – Sa 18.08.
Die Stubaier Alpen


Hüttenwanderung
Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind ein absolutes Muss
Anmeldung und Infos: 080/44 81 44


Veranstaltung 36. So 19.08.
Wo sind die bunten Wiesen hin? (Teil 2)

Eine Exkursion mit Natagora/BNVS

Im Rahmen des LIFE-Projekts „Nardus“ bietet Natagora/BNVS eine zweite Exkursion an, um den Teilnehmern Hintergründe und Arbeiten in diesem Europäischen Projekt näher zu bringen. Auf dem Programm steht die Erkundung der renaturierten Borstgrasrasen und Bergmähwiesen. Diese beiden artenreiche Lebensräume waren bis vor einigen Jahrzehnten noch relativ häufig in unserer Region anzutreffen. Doch mittlerweile ist auch hier ein bedrohlicher Rückgang zu beklagen. Während der Exkursion wird versucht die Vielfalt dieser Lebensräume aufzuzeigen und welche Rolle die Bewirtschaftung im Naturschutz spielt.

TP: Sonntag, 19. August um 13.30 Uhr am Sekretariat von Natagora/BNVS, Medell – Hervert 47 A.
Dauer: 2.5 Stunden
Infos: Alexander Rauw 080/44 86 44


Veranstaltung 37. Fr 31.08.
Neuigkeiten vom Wolf

Infoabend mit Natagora/BNVS am 31. August

Am Freitag, 31. August veranstaltet Natagora/BNVS ein hochinteressantes Referat mit dem Forstbeamten Michael Pankert.

Es ist eine Sensation und aus Naturschutzsicht einer der größten Erfolge: Der vom Menschen ausgerottete und über Jahrhunderte verteufelte Wolf lebt seit 2000 wieder in Deutschlands freier Wildbahn.

Der erste wilde Wolf, der in Flandern beobachtet wurde, stammt aus Mecklenburg-Vorpommern. Die 2016 geborene Wölfin Naya hatte sich – mit einem Halsbandsender ausgestattet – im Oktober 2017 auf den Weg Richtung Westen gemacht. Über Lauenburg, Wolfsburg, Walsrode und Osnabrück ging es bis zur niederländischen Grenze. Weihnachten überquerte die Wölfin die Grenze und lief dann 700 Kilometer bis nach Flandern, wo sie am 2. Januar ankam.

Der Wolf ist kein Anzeiger von Wildnis, sondern passt sich erfolgreich in die Kulturlandschaft ein. Damit berührt er den Alltag von Schafhaltern, Jägern oder Waldbesuchern und wirft Fragen über das neue Zusammenleben auf.

Michael Pankert ist Ansprechperson des Netzwerkes „Wolf“ der Wallonischen Region. An diesem Abend wir er über interessante Neuigkeiten zum Thema Wolf berichten.

TP: Freitag 31. August um 20 Uhr im Saal Lambertz in Schoppen. Freier Eintritt. Infos: 080/44 81 44



Seitenanfang nach oben