Veranstaltung 17. So 03.06.
Wo sind die bunten Wiesen hin? (Teil 1)

Eine Exkursion mit Natagora/BNVS

Im Rahmen des LIFE-Projekts „Nardus“ bietet Natagora/BNVS zwei Exkursionen an, um den Teilnehmern Hintergründe und Arbeiten in diesem Europäischen Projekt näher zu bringen. Auf dem Programm steht die Erkundung der renaturierten Borstgrasrasen und Bergmähwiesen. Diese beiden artenreiche Lebensräume waren bis vor einigen Jahrzehnten noch relativ häufig in unserer Region anzutreffen. Doch mittlerweile ist auch hier ein bedrohlicher Rückgang zu beklagen. Während der Exkursion wird versucht die Vielfalt dieser Lebensräume aufzuzeigen und welche Rolle die Bewirtschaftung im Naturschutz spielt. Die ca. 3stündige Exkursion findet in französischer Sprache statt. Mitarbeiter von Natagora/BNVS werden sich um die Übersetzung kümmern.

TP: Sonntag, 3. Juni um 14 Uhr an der Kirche in Commanster.
Infos: Philippe Collas 080/41 81 84

Der 2. Teil dieser Exkursion wird von Alexander Rauw geführt und findet am 19. August statt. Start ist um 13.30 Uhr am Sekretariat von Natagora/BNVS.


Veranstaltung 18. Sa 09.06.
Wenn der Pilz mit der Alge …

Eine Exkursion mit Natagora/BNVS zum Thema Flechten

Flechten sind faszinierende Doppelwesen aus Algen und Pilzen. Sie sind meist klein, so dass es einiger Übung bedarf, selbst bunt gefärbte Arten wahrzunehmen. Da die meisten Flechten sehr langsam wachsen, sind sie nur in Ausnahmefällen der Konkurrenz von Blütenpflanzen und Moosen gewachsen. Mehr als die Hälfte unserer heimischen Flechten werden laut Roter Liste als gefährdet eingestuft. Sie bedürfen daher einer viel stärkeren Aufmerksamkeit als ihnen bislang zuteil wird. Mit der Flechten-Fachfrau, Ilka Pietsch, werden die Teilnehmer während dieser 3stündigen Exkursion allerhand Wissenswertes aus dem geheimnisvollen Leben dieser wenig bekannten Gruppe aus dem Pflanzenreich erfahren.

TP: Samstag, 9. Juni um 14 Uhr auf dem Wanderparkplatz Nahtsief (zwischen Eupen und Mützenich). Infos: 080/44 81 44 oder info@natagora-bnvs.be


Veranstaltung 19. So 10.06.
Wiesenbrüter und botanische Schönheiten

Eine Exkursion mit Natagora/BNVS ins Naturschutzgebiet der Emmels

Von St.Vith kommend Richtung Amel erschließt sich auf Höhe der Walleroder Brücke ein breites flaches Tal als Teil des Quellgebietes der Emmels, das größtenteils als Naturschutzgebiet ausgewiesen ist. Das Hauptaugemerk richtet sich bei dieser ca. 4stündigen Exkursion auf die dort vorkommenden Wiesenbrüter und botanischen Seltenheiten.

TP: Sonntag, 10. Juni um 8 Uhr am Sekretariat von Natagora/BNVS (Medell, Hervert 47 A).
Mitzubringen sind ein Fernglas (falls vorhanden) sowie festes Schuhwerk. .
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Infos erteilt Marc Jacobs 080/22 98 67


Veranstaltung 20. Sa 23.06.
Von Schnecken und Läusen, Quecken und Mäusen

Informationen zum biologisch-dynamischen Landbau von Natagora/BNVS in Zusammenarbeit mit dem Terrenhof in Sankt Vith.

Seit 1987 wird auf dem Terrenhof biologisch-dynamische Landwirtschaft betrieben. Die Produkte aus biologisch-dynamischer Landwirtschaft werden unter dem Markenzeichen Demeter vermarktet. An diesem Nachmittag werden die Grundsätze des biologisch-dynamischen Landbaus erklärt: Verzicht auf chemische Spritz- und Düngemittel, Einsatz von Präparaten auf Heilkräuterbasis zur Förderung der Reife und Wachstumsprozesse der Pflanzen, um nur einige zu nennen.
Falls auch Sie Interesse haben mehr über dieses ökologisch wertvolle Betriebssystem zu erfahren, kommen Sie einfach am Samstag 23. Juni zum Terrenhof.

TP: um 14 Uhr am Terrenhof in der Klosterstraße 11B (Ladengebäude) in Sankt Vith (Dauer: ca. 2 Stunden).
Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich und die Teilnahme ist gratis. Infos: 080/44 81 44 oder info@natagora-bnvs.be


Veranstaltung 21. So 24.06.
Artenvielfalt im Birkenbruchwald

Eine Exkursion ins Naturschutzgebiet Rechter Bachtal

Die 3stündige Wanderung mit Natagora/BNVS führt entlang des 7 Hektar großen Naturschutzgebietes Rechter Bachtal, das von Birkenbruchwald auf Torfmoos geprägt ist. Dies ist ein wertvoller, besonders geschützter Biotop, denn hier gedeihen seltene Pflanzen wie Moosbeere, Wollgras, Sonnentau, geflecktes Knabenkraut oder Siebenstern.
Von dort führt die Strecke durch den Wald zum Weiler Houvegné, vorbei am malerisch gelegenen Schloss, bis zum Quellgebiet des Bennevi. Dieser Ort, wo die Gemeinden Stavelot, Trois-Ponts und St. Vith aneinandergrenzen, ist wie ein Märchenwald.
Wir folgen dann dem Wasserlauf hinab entlang des naturbelassenen Tals mit Birken auf Moosflächen bis zum Ausgangspunkt an der Ochsenbaracke.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

TP: Sonntag, 24. Juni um 14 Uhr an der Kirche in Recht
Infos: Vanessa Schleiss: 0477/585840


Veranstaltung 22. Sa 30.06.
Die nächtliche Falterwelt

Exkursion zum Thema Nachtfalter mit Natagora/BNVS

Am Samstag, 30. Juni organisiert die Naturschutzorganisation Natagora/BNVS eine Exkursion der besonderen Art. Der 17jährige Simon Heck aus Amel wird den Teilnehmern während dieser ca. 4stündigen Exkursion den Unterschied zwischen Tag- und Nachtfaltern veranschaulichen. Auch unter den Nachtfaltern befinden sich wahre Schönheiten, die eine große Vielfalt an Farben und Formen ausweist. Im Anschluss an die Wanderung werden Nachtfalter zur Bestimmung und Beobachtung mit der Lampe angelockt, um ein einmaliges Naturschauspiel zu beobachten.

TP: Samstag, 30. Juni um 19 Uhr an der Schule in Amel (Auf Kahlert 11).
Da diese Exkursion witterungsabhängig ist und verschoben werden kann, bitten wir um eine Anmeldung bei Simon Heck: 0471/04 92 53


Veranstaltung 23. Sa 30.06.
Schafwollsammlung


In Zusammenarbeit mit dem Naturpark Hohes Venn Eifel
Von 13.30 bis 16 Uhr
TP: Sekretariat von Natagora/BNVS
Infos: Philippe Laschet 080/44 03 92


Seitenanfang nach oben